Zu unserem großen Bedauern haben wir erfahren, dass die folgenden ehemaligen Mitschüler inzwischen verstorben sind:

Marina Caravitis
Daniel Conradi
Martina Edel
Reinhard Falkenhagen
Gertrud Hinkofer
Rene Hurst
Wolfgang Kaufmann
Stefan Leitl
Walter Rippel
Heiner Schilling
Ulrich Schwäbel

Sehr herzliches Beileid allen Angehörigen und engen Freunden!




Nachrichten & Kommentare




HALLO München vom 4.5.16, S. 6, Interview mit Michael Unger

HALLO München Interview M. Unger



Von: Caspar Grote
An:
 
webmaster@abipullach81.de
Gesendet: Dienstag, den 05. April 2016, 14:28 Uhr
Betreff: AW: Abipullach81 - 35 Jahre - Die offizielle Einladung

Servus Hannes,
...

Noch was anderes: Ich habe ein weiteres „Fundstück“ zu einem Mitschüler: Robert Pölzer ist gerade beim Burda Verlag Chefredakteur der „Bunte“ geworden – bisher hat er dort so schicke Titel wie „Freizeit Revue“ oder „Freizeit Spaß“ verantwortet.

Die ganz aktuelle Meldung von heute gibt’s zum Beispiel hier:
http://kress.de/mail/news/detail/beitrag/134512-kai-winckler-wird-freizeit-revue-chefredakteur-robert-poelzer-loest-patricia-riekel-im-juli-bei-der-bunten-ab.html

Viele Grüße und bis spätestens im Juli im Pullacher Treibhaus,
Caspar

(Anm. d. Red.: siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Pölzer)



Von: Caspar Grote
An:
 
webmaster@abipullach81.de
Gesendet: Freitag, den 26. Februar 2016, 17:47 Uhr
Betreff: SZ-"Profil" über Geza für die abipullach81-Webseite

Lieber Hannes,

seit langem schon will ich Dir einen Beitrag aus der Süddeutschen Zeitung von 2015 schicken – aus der Rubrik „Profil“, mit einem Porträt von Geza. Vielleicht hattest Du das ja auch schon selbst gesehen, aber ich habe gedacht, das wäre doch vielleicht ein netter Beitrag für die abipullach81-Webseite.

Ich hoffe, Dir geht’s gut und die Geschäfte laufen.  Viele Grüße und bis zur nächsten Gelegenheit, alte Pullacher Stories wieder aufzuwärmen,

Caspar

Profil: Geza v. Geyr, Süddeutsche Zeitung, 17. Feb. 2015



Von: Carlos Scharl
An:
 
webmaster@abipullach81.de
Gesendet: Mittwoch, den 23. Februar 2011, 20:17:44 Uhr
Betreff: Erneute Bitte um Mithilfe bei Adressermittlung für Abiturfest 30.7.11 (KEIN Spam)

Lieber Hannes,
 
danke für deine Antwort, ich war übrigens von ´72 bis ´79 (10. Klasse, 10d) im "Boot" Gymnasium Pullach.
Mit "Schweini"(Martin Schweinoch) habe ich z.b. viel gute Zeit verbracht und viel jugendlichen Blödsinn gemacht.
Habt ihr eigentlich was von Markus Ohneis gehört?? Er war ja auch in der Truppe ?!
Ich werde jedenfalls alles versuchen, um beim Treffen dabeizu sein.
Hat eigentlich der Rabenwirt in Pullach Übernachtungsmöglichkeiten?
Wäre praktisch für mich.
 
Liebe Grüße aus Spanien (im Moment 20Grad tagsüber )
 
Carlos

Von:
 webmaster@abipullach81.de
An: Carlos Scharl
Gesendet:
Mittwoch, den 23. Februar 2011, 9:39:31 Uhr
Betreff: Erneute Bitte um Mithilfe bei Adressermittlung für Abiturfest 30.7.11 (KEIN Spam)

Lieber Carlos,

leider kann ich mich perönlich nicht an Deinen Namen erinnern, aber es würde mich wundern, wenn ich Dich nicht auf einem alten Foto erkennen würde; bisher habe ich nur kein solches Foto gesehen. Ich glaube, Du warst in einer der Klassen e-f. Ich war bis zur 11. Klasse mehr in den Klassen a-c zuhause (die Neusprachler). Erst in der Kollegstufe begann das ja, sich etwas stärker zu mischen, und da warst Du, glaube ich, schon nicht mehr dabei.

Aber das ist meine perönliche Situation, und ich habe von anderen gehört, dass sie sich sehr wohl an Dich erinnern. Außerdem hat bisher noch jeder in einer ähnlichen Situation, mit dem ich gesprochen habe, so etwas in der Richtung "Erst habe ich befürchtet, ich fühle mich da deplatziert, aber dann war alles ganz anders und locker und hat mir großen Spaß gemacht" von sich gegeben. Wir laden ja alle ein, die auch nur mal 3 Monate in dem Jahrgang mit dabei waren. Und es ist immer wieder überraschend und schön zu erleben, wieviel es ausmacht, dass man in frühen Jahren schon mal mehr oder weniger gezwungenermaßen zusammen Zeit tot geschlagen hat.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Dein Kommen einrichten könntest. Und ich bin sehr gespannt zu hören, was Du auf Deinem Weg bis Alicante alles erlebt hast. Ich bin überzeugt, Du würdest in der Folge den einen oder anderen Besucher aus Müchen in Alicante bekommen. Ich jedenfalls werde vorbei schauen, sollte ich mal in der Gegend sein. Ich wollte mir schon lange mal auch das OAMI ansehen (leider hatte ich noch nie beruflich dort zu tun).

Liebe Grüße

Hannes (Wirsing)

Von: Carlos Scharl
An:
 
webmaster@abipullach81.de
Gesendet: Sonntag, den 20. Februar 2011, 22:34:02 Uhr
Betreff: AW: Erneute Bitte um Mithilfe bei Adressermittlung für Abiturfest 30.7.11 (KEIN Spam)

Hallo Hannes,
 
hier schreibt Carlos Scharl aus Spanien, weiß nicht ob du mich noch kennst - Christian Noebel hat mich ja ausfindig gemacht -hat mich total gefreut, habe mir die Fotos von euren letzten Feiern angeschaut und bin in Nostalgie gekommen.
Einige kenne ich ja dann zumindest vom Namen noch.
Ich würde sehr gerne nach Pullach zu der Feier kommen, weiß nur nicht, ob ich mich dann etwas deplaziert fühle, nachdem sich bestimmt kaum einer an mich erinnern kann! (Oder vielleicht doch )
 
Meine Postadresse:
(siehe Liste)
 
Liebe Grüße
 
Carlos



-------- Original Message --------

Subject: Nur mal so zwischendurch aus Kairo...
Date: 03 Feb 2011 11:20:33 +0200
From: Cornelius von Pilgrim
To: webmaster@abipullach81.de

Lieber Hannes,

Kein Problem, darfst die Nachrichten durchaus weiterleiten. Die Zustände der letzten Nacht waren ja wirklich schockierend, aber man darf nicht vergessen, dass die Szenen, die man im TV sah und sieht, sich nur auf dem Tahrir-Platz abspielen. Sie sind nicht typisch für das ganze Land. Und mittlerweile schwindet auch bei der grossen Mehrheit der Bevölkerung das Verständnis für die Demonstranten. Sie haben doch das erreicht, was alle wollten, eben, dass HM sich im Herbst zurückziehen wird. Aber vor einem sofortigen Rückzug haben alle Angst, da niemand weiss, was dann passiert, es ein Vakuum geben wird. Und es braucht sicher Zeit einen Übergang geordnet zu vollziehen, um nicht das Feld den radikalen, welcher couleur auch immer, zu überlassen. Die jetzt noch auf dem Platz ausharrenden sind der harte Kern einer Minderheit der Bevölkerung, die der Illusion nachhängen, hier für eine westliche Demokratie kämpfen zu können. Dies mag ehrenwert und mutig sein, ist aber letztlich unrealistisch und zu früh. Lasst uns hoffen, dass es heute und vor allem morgen ruhig bleibt und das Land nicht ins Chaos abgleitet. Aber noch vertrauen wir auf die Mentalität und positive Einstellung der grossen Mehrheit der Ägypter, die alle kein Interesse am Chaos haben. Überall haben die Anwohner das Heft selbst in die Hand genommen, sich organisiert und schützen ihre Quartiere. Es gibt da eine grosse Solidarität.

Unsere Grabungen in Assuan gehen derweil unverdrossen weiter, auch unsre polnischen und amerikanischen etc. Kollegen in Oberägypten arbeiten weiter. Was ja auch im Sinne aller Grabungsarbeiter ist, die auf den Verdienst dringend angewiesen sind.
Machts gut und herzliche Grüsse

Cornelius + T

-------- Original Message --------

Subject: Nur mal so zwischendurch aus Kairo..
Date: 03 Feb 2011 09:48:15 +0100
From: webmaster@abipullach81.de
To: Cornelius von Pilgrim

Liebe Trixi, lieber Cornelius,

ich hatte natürlich auch schon an Euch gedacht, aber das ist halt der Unterschied zwischen Michi und dem Gros der Menschheit, er schreibt die e-mail. Freut mich aber jedenfalls, auch auf diesem Wege von Eurem Wohlbefinden zu erfahren. Ich kann nur hoffen, es bleibt so, und die allgemeine Lage beruhigt sich wieder etwas. Patroulllierst Du auch mit Deinem Golfschläger auf der Harley? ;-) (http://www.economist.com/blogs/newsbook/2011/02/egypts_revolt)

In der Zwischenzeit: Kann ich Deine Updates und Kommentare auf unsere Webseite stellen (Unter "Neues ..."), oder besser nicht? Könnte es Dich evtl. gefährden? Nicht, dass die harafeesh deswegen mal bei Euch vorbei schauen.

Liebe Grüße, und alles Gute

Hannes

-------- Original Message --------
Subject: Nur mal so zwischendurch aus Kairo...
Date: 02 Feb 2011 23:40:42 +0100
From: Michael Unger
To: webmaster@abipullach81.de

(Weitergeleitet)

Lieber Michi,

Wie schön von Dir zu hören. Uns gibt's noch. Sitzen zu zweit in unserem Institut auf der Insel Zamalek mitten in Kairo, über uns kreisen den ganze Tag die Hubschrauber, hin und wieder Schüsse von der anderen Nilseite, haben den Antransport der Regimetreuen Schlägertrupps auf der anderen Nilseite heute sehen können, dann gings am Tahrir ja auch gleich los, haben es dort nur in CNN und Djazira live verfolgt. Hoffen sehr, dass es sich damit hat, und morgen wieder beruhigt. Sind selbst geschützt durch lokale Bürgerwehren auf Zamalek, zu denen auch unsere Institutsangestellte gehören. Versorgung klappt auch noch. Sind guten Mutes, mein team arbeitet in Assuan unverdrossen auf der Grabung weiter, dort ist alles ruhig.
Der 30.7.ist schon gebucht, freuen uns drauf,
Herzliche Grüsse

Cornelius +T

Am 02.02.2011 23:37 Uhr schrieb "Michael Unger"

Hallo Copi, hallo Trixi,

wie gehts Euch da unten in Kairo? Seid Ihr überhaupt noch da? Aus Erfahrung weiß ich ja, daß TV-Meldungen oft anders sind als die Realität – vor allem, wenn man evtl. gar nicht so im Brennpunkt leben sollte.

Man macht sich ja Sorgen - könnte Euch ja auch übel treffen – hier wissen wir ja nix.

Gebt mal bitte Bescheid - und haltet Euch, wenn möglich, den 30.7.11 zum 30-jährigen Abitreffen frei. Man gönnt sich ja sonst nix :-)

Gruß
Michi

------- Original Message --------
Subject: Meine Adresse
Date: Tue, 11 Jan 2011 21:43:03 +0100 (Westeuropäische Normalzeit)
From: (Traudl Schmaderer, geb. Dahme)
To: <webmaster@abipullach81.de>

Lieber Hannes Wirsing,

beim Durchgehen der von Dir gesammelten Adressen, habe ich bemerkt, daß Du meine Adresse noch gar nicht hast :

(siehe Liste)

Ich war damals im Leistungskurs Musik und plane ein zusätzliches Treffen mit den ehemaligen Leistungskurslern. Weißt du irgendetwas von Regine Heckel und Barbara Guggenberger ? Falls du einen Hinweis hast, wäre ich dankbar.

Viele Grüße
deine Traudl


--------------------------------------------------------------------------------

Betreff:     Mitmachen: Ex-Pullacher erobern Bundestag im Namen des Volkes!!!   
Datum:     Mon, 18 May 2009 12:18:48 +0200 (Westeuropäische Normalzeit)    
Von:     Mehrgenerationenhaus.Ammertal 
 An:     <webmaster@abipullach81.de>

Hallo Lieber Dr. Johann Michael Wirsing,
ich würde mich sehr freuen, wenn du die angehängte mail an die Schulkameraden weiterleiten würdest.
Ich hoffe zur Verbesserung des Wohles aller....
 
Ursula Püttmann
______________________________________________
 
Hallo,
hier spricht Ursula Püttmann.
Bitte nehmt Euch zwei Minuten Zeit um unser Land und unsere Zukunft so zu verbessern:
Von Euch sind doch sicher auch einige "politkmüde"
Jetzt gibt es tatsächlich eine Möglichkeit etwas daran zu ändern, so dass wirklich die Interessen des Volkes vertreten werden und nicht nur der 358 Familien weltweit die ohnehin schon über 50% des Geldes weltweit halten
ohne sich weiter bei 80% der Bevölkerung mittels Zinszahlungen bedienen.
Nach dem Motto "WIR FÜR DAS VOLK" werden noch weitere Mitstreiter gesucht, die Zeit, Spaß und Lust hätten ihren Beitrag zu leisten, dass sich in diesem Land etwas ändert.
Du kannst dich als einer von 299 Direktkandidaten aufstellen lassen. Das Gesamte Gebiet in und rund um München ist noch unbesetzt! Wenn dir das zu viel ist und du dafür  keine Zeit hast kannst du auch als Unterstützer mithelfen, durch dein Know-How, Kontakte oder auch finanziell...
Mehr informationen erhaltet ihr unter www.williweise.de. Ich würde mich sehr freuen wenn noch ein paar von Euch mitmachen.
Immerhin haben es einige von Euch schon weit gebracht...
 
Im Anhang ein aktuelles Foto [Anmerkung: kann ich hier leider nicht wiedergeben, bei Interesse e-mail, ich schick's dann], damit ihr wißt mit wem ihr es zu tun habt. Damals nannten mich die meisten Uschi, Herr Kaup war unser Klassenlehrer. Ich war mit einer gelben Vespa unterwegs, machte bei dem "Film ein Guru kommt" auf Burg Schwaneck mit, zuerst als Statist, später kam ich dadurch zum Film und arbeitete in den Bavaria Filmstudios. (Einige der Jungs liesen sich damals 'ne Glatze schneiden.) Ihr erinnert Euch?
Bei Peter Strohkorb, der in meiner Klasse war, habe ich in der Waldwirtschaft meinen 18 Geburtstag gefeiert.
Auf Burg Schwaneck haben wir, die Schüler und Lehrer des Pullacher Gymansiums, auch mal einen offenen Brief an das Kultusministerium verfasst.
Wer kann sich daran noch erinnern?
 
Ich würde mich sehr freuen wenn es unter Euch ein paar Neugierige gibt und einige Mitstreiter.
Schaut doch mal rein. Das ist der Anfang einer großen Bewegung. Ich bin seit 2005 dabei, der Zug nimmt jetzt richtig Fahrt auf,
es gibt schon 200 der 299 Direktkandidaten, nur in und um München gibt es noch viele weiße Flecken...
www.williweise.de
 
Herzlich & Liebe Grüße
Eure Ursula alias Uschi Püttmann


--------------------------------------------------------------------------------

Betreff:     AW: Erinnerung Jour fixe am 23.4.09
Datum:     Thu, 26 Mar 2009 12:03:29 +0100
Von:     Borchard, Ralf
An:     <webmaster@abipullach81.de>

Hallo Hannes,
 
auch beim nächsten Termin bin ich leider nicht in München, aber ich wollte Dir kurz erzählen, dass ich neulich im Biergarten an der Themse sitze, welcher von einem Deutschen betrieben wird, bei dessen Anblick ich denke, hoppla, den kenn ich doch, und wer wars - Reinhard Weiß natürlich. Die Welt ist klein, nicht nur in Pullach...
 
Schönes Treffen, viele Grüße, und 2010 bin ich voraussichtlich wieder ab und zu dabei
 
Ralf
 
Dr. Ralf Borchard
German Radio (ARD)
Bayerischer Rundfunk
Studio London


--------------------------------------------------------------------------------

Von:  Erich Schöbel 
Betreff:  Adresse
Datum:  Mo, 9.03.2009, 12:04
An:  webmaster@abipullach81.de
--------------------------------------------------------------------------------

Hallo Hannes,

meine Tochter hat meinen Namen gegoogelt und mich in eurer Suchliste gefunden.

Ich durfte allerdings nur die 11.Klasse mit euch gemeinsam bestreiten. Mich hat es dann wieder zurück zu meinem Vater nach Rheinhessen verschlagen, wo ich dann das Abi gemacht habe. Nach Bundeswehr und Studium bin ich wieder in Oberbayern (in Mammendorf) aufgeschlagen ....

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich von den Teilnehmern der 25-jährigen Abifeier nicht eine Person wiedererkannt hätte ... (ein paar Namen hatten sich dann doch allerdings etwas fester gesetzt :-) ) Ich denke mal, dass aufgrund meines kurzen Gastspiels in Pullach (11. Klasse, Mitte September bis Pfingsten) sich an mich auch nicht wirklich jemand erinnern wird :-) .

Meine Adresse ist seit knapp 14 Jahren:

... (Kommentar: siehe Adressenliste)

Ich bitte dich allerdings meine Privatadresse nicht in den öffentlichen Teil der Website (unter Kommentare) zu stellen. Mit dem geschützten Bereich habe ich keine Probleme.

Liebe Grüße

Erich Schöbel

 


From: Peter Strohkorb
Sent: Thursday, 11 January 2007 11:28
To: webmaster@abipullach81.de
Cc: Uli Klink
Subject: Re: Jour fix am 20.01.2007, Wirtshaus in der Au, Lilienstr. 51

Hi Hannes,

Es freut mich, das das Wawi-Treffen gut ueber die Buehne gegangen ist und - den vielen Lobesbriefen nach - alle viel Spass hatten. Leider konnte ich nicht dabei sein, wo es doch fuer mich besonders interessant gewesen waere (Wawi und Schulkameraden).

 Noch eine Klage: wann werden endlich Fotos auf der Webseite erscheinen. Die einzigen, die ich von hier aus sehen kann sind von 2001. Ein Update ware doch sehr schoen fur die "etwas weiter weg" lebenden Mitglieder.

Uebrigens hatte ich heute einen Anruf von Uli Klink aus Melbourne. Ich hatte ihn vor 5 Jahren zufaellig beruflich getroffen und erst nachher gespannt, dass er auch in Pullach zur Schule ging. Seitdem hatten wir uns aus den Augen verloren und Dank Deiner Webseite wieder zusammengefunden.

Wie Du also siehst, hat Deine Webseite auch inter- und intrakontinentalen Erfolg.

 Viele Gruesse aus Sydney (heute 28 Grad und sonnig),

 Peter Strohkorb


Von: Michael Unger
Gesendet: Di 04.07.2006 11:57
An: Johann Wirsing
Betreff: Re: Glueckwunsch und Tipps

WaWi war nett. Hab leider etwas länger geschlafen und war um 12 da, hab dann beim Rumschaun
Karl Baader nebst Gattin getroffen und wir haben die Basis gemacht. Dann trudelten nach und nach
ein:

Peter Huber, Jutta Dorsch, Miesi, Christian Nöbel, Wolfgang Lange, Chrischen
und Andi + kleinem Sohn, B. Kindelbacher, Gabi Kröner mit 3 ihrer 4 Kinder,
Toto Roth, Karin, Annette Auer, Andrea Steinmetz, Ursix, Schöni,
Kiki Lechner, Klaus Kieser, dann einer aus dem Musik-LK, dessen Name ich
vergessen habe, Geza, Cornelius Bartels, Cornelius v. Pilgrim mit Trixi,
Addi Waaser und sicher nochein paar, die ich jetzt vergessen habe. Muß ich auf die Fotos warten - da
müßten alle drauf sein. Wohl so gegen 5 Uhr hat sichs dann aufgelöst. Ich
wollte dann mit dem Peter Huber noch ein Absack-Maßerl trinken - haben uns
dann aber irgendwie verloren. ...

Michi

Von: Jolus [aka Johanna Münkel]
Gesendet: So 02.07.2006 10:51
An: Johann Wirsing
Betreff: Wow, das war klasse !!

Mensch Hannes,

das "große Treffen 25" gestern abend war wirklich super gelungen.
Schade, daß ich mich nicht persönlich von Dir verabschieden konnte und Dir nochmal danken für all die Mühe, die Ihr Euch mit der Organisation und Gestaltung gemacht habt. Irgendwie haben wir uns im Getümmel verloren ;-).

Ich hoffe, der Biergarten-Vormittag in der WaWi war auch noch richtig nett. Ich wäre gern auch dahin gekommen, mußte aber am Sonntag ziemlich früh für ein paar Tage verreisen.

Es ist einfach unglaublich spannend, wie einem an solch einem Abend peu á peu die Gesichter und Geschichten dazu aus der Einnerung wieder ins Bewußtsein kommen, wie sich unsere Erinnerungen unterscheiden, wie sehr und gleichzeitig wenig sich damalige Freunde verändert haben.
Die eigene Erinnerung, dazu die Wahrnehmung des Gegenübers damals und heute schoben sich im Gespräch manchmal wie ein Vexierbild übereinander, das machte dieses Treffen für mich so beeindruckend.

Ich hatte vorher das Gefühl, sicher nur maximal 4-5 Leute überhaupt zu kennen, da ich ja (wegen einiger Ehrenrunden) nicht lange in der Jahrgangsstufe war, und war im Laufe der sechs Stunden (die wie im Flug vergingen) immer überraschter, wieviele ich dann doch kannte.
Sicher wird der eine oder andere Kontakt "wach"gehalten.

Nochmal VIELEN DANK !!!
Innerhalb von 5 Jahren kann sich ja soviel verändern, deshalb freue ich mich sehr auf das "große Treffen 30" und hoffe, daß dann alle, die gestern da waren (und die, die nicht kommen konnten), wieder dabeisein werden.

Ganz liebe herzliche Grüße
Jolus

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Daniela Croon
Gesendet: Mittwoch, 31. Mai 2006 13:10
An: Johann Wirsing
Betreff: Re:

hallo hannes,

freue mich auch auf den 1 juli und wenn's klappt den 2.

mit heiner schilling hat mich über die jahre eine herzliche freundschaft verbunden. er war in japan, seinem langjährigen traumurlaub; -traurige info:-und ist einen tag danach mit herzinfarkt in seinem zuhause eingeschlafen ( über nacht im schlaf). ich war mit dem vater von jens scholler, professor scholler, im april 2005 auf seiner beerdigung im westfriedhof. seine mutter hat dann die überführung nach solln veranlassen können. sie lebt auch in solln übrigens.

so, das war schon sehr traurig, heiner liebte gute weine, beste weine und hatte sich in seinem wesen so entwickelt, wie wir ihn aus der schule kannten, redegewandt, genial, bewandert in unendlichen gebieten.

wie ist denn bitte das passwort für die pullach-seite?
rupert grolik hat auch eine menge kontakte, sein telefon hab ich nicht da gerade, seine eltern leben in grolo, hans-keis-str und er hat die "öko-kiste" als geschäft.

vielen dank für die grosse mühe, das alles zu organisieren herzlich daniela



Von:  Walter Heun
Gesendet: Di 11.04.2006 19:01
An: Johann Wirsing
Betreff: W.: 25 Jahre Abi Treffen

Hallo Hannes,

danke für die Mail und Dein Engagement dafür, dass wir uns alle ab und an mal wieder sehen können. Habe natürlich auf der Homepage jetzt auch gelesen, dass Du meinen Kommentar zu Herrn Uwers Beerdigung nicht aufnehmen konntest. Das ist wirklich schade, aber ich kann da jetzt auch nicht mehr weiterhelfen, weil ich die Mail auch nicht mehr habe. Mittlerweile könnte man ja leider auch noch einen von Mollys Beerdigung anfügen, wo ich aus unserem Jahrgang nicht ganz alleine war. Ralf, Chris, Tini und Nicola waren auch da und so hat Molly wenigstens einige ihrer alten Freunde bei ihrem „letzten Geleit“ zur Unterstützung gehabt.

Neulich traf ich Andrea Thurner, die mir sagte, dass Du wohl mal erwähnt hattest, dass wir ja schon sehr glücklich sein können, dass aus unserem Jahrgang noch alle am Leben sind. Jetzt haben wir leider den ersten Fall … ich weiß nicht, ob Dir das eine Meldung auf der Homepage wert ist??!! Sie liegt jetzt übrigens auf dem Sollner Waldfriedhof in der Nähe von Kloster Warnberg, wo sie früher oft und gerne spazieren ging. Einen schöneren Platz hätte man für sie nicht finden können.

Alsdann CU
Os
 
----- Original Message -----
From: Caspar Grote
To: Johann Wirsing
Sent: Tuesday, January 07, 2003 11:14 AM
Subject: AW: Update
Hallo Hannes,

Danke für die Seiten-Umzugs-Info und natürlich für den Update. Beim Stöbern durch die Kommentare und Links auf der übrigens sehr gut gemachten Site ist mir eingefallen, dass es zum "Streetlive"-Festival im Sommer letzten Jahres zu einem witzigen Zufall kam: Auf der Open-Air-Bühne an der Münchner Freiheit traten nacheinander meine Band ".funk & the hallelujah horns" (www.dotfunk.de) und die Band von Bussi, "hamperer" (www.hamperer.de) auf, in der auch Bussis Bruder und Felix Holfelder als Ex-Pullacher mitspielen. Während wir Funk- und Soul-Sachen aus den 70ern und 80ern covern, macht Bussi mit seinen Mannen echt witzige und schräge Musik, die man vielleicht (aber sicher unzureichend) mit "Bayerischer Ska" charakterisieren könnte. Die Musiker sind klasse und vor allem Bussis Bühnenshow ist echt sehenswert! Für mich war es jedenfalls wirklich lustig, auf diese Weise wieder auf Bussi und Felix zu treffen.

Auch ein gutes Neues,
Caspar



----- Original Message -----
From: Ellen Hoffeins
To: Hannes Wirsing
Sent: Tuesday, January 07, 2003 10:15 AM
Subject: AW: Update

Hallo Hannes:

Vielen Dank für Deine nette Post!

Ich war gerade ein paar Tage wieder in Straßlach bei meinen Eltern und habe gleich 3 ehemalige Mitschüler und Freunde aus Pullacher/Straßlacher Zeiten getroffen und bin gleich zum Frühstück eingeladen worden (Mania Plaul, Hans Hitz, Kirsten Raitel (ex Pohl) - war ganz toll.

Berufliches und Privates:

Mittlerweile habe ich mich beruflich erweitert/verändert: Eigentlich bin ich ja Industriekaufmann mit den Schwerpunkten Fremdspachen (Engl/Franz.) sowie Amerikanisches Accounting und Finanz-u. Steuerrecht (9 Jahre USA).

Inzwischen habe auf eigene Faust eine 5-monatige Zusatz-Ausbildung zum "Online Publisher" gemacht. Ich kann jetzt Webseiten erstellen, Bilder bearbeiten etc.. Hand in Hand ging damit auch ein Job-Wechsel. Im Nov. 2001 habe zu Elito-EPoX Computer GmbH, einer Partner-Firma meiner ehemaligen Firma gewechselt. Dort bin ich als Website Administrator für große Teile des Contents der Website, technische Doku, Übersetzungen und die Bilder für das Web zuständig.Elito-EPoX ist ein Deutsch-Taiwanesisches Joint-Venture, EPoX stellt in Taiwan und China Mainboards (Hauptplatinen) und Computer-Zubehör her. Die Technik ist sehr schnellebig und die Website ändert sich ständig: www.epox.de

Privat bin beschäftige ich mich mit der Aufmerksamkeitsstörung ADS/ADHS, auch manchmal Hyperaktives Syndrom genannt. Einer meiner Söhne ist betroffen; mit der geeigneten Unterstützung und Therapie können diese Kids ein ganz "normales" Leben führen - mein Sohn ist ein sehr ermutigendes Beispiel. Es ist mir ein Anliegen, die Hilfen die wir erhalten haben und sowie hilfreiche Information weiterzugeben an andere Betroffene.

Ich gehöre dem gehöre Bundesverbandes Aufmerksamkeitsstörung/Hyperaktivität e.V. an. Vor 3 Jahren habe ich mit anderen Eltern eine Eltern-Selbsthilfegruppe in Pegnitz gegründet. Im April 2002 wurde ich in den Vorstand des Bundesverbandes gewählt. Ich habe die Website für den Verband erstellt, seit 12/2002 ist sie online: www.bv-ah.de Schaut doch mal rein ---> Bitte als Link in die 20 Jahre Abi Homepage stellen.

Diese Störung ist ziemlich weit verbreitet ist (ca. 5% eines Jahrgangs) und bereitet den Betroffenen und Eltern doch ganz erhebliche Sozial- und Schulschwierigkeiten. Für Interessierte: Im Raum München gibt es etliche Regional- u. Selbsthilfegruppen...ich helfe gerne mit Kontakten weiter.

Tschüß und Servus
Ellen Hoffeins



----- Original Message -----
From: Marion Mutzhas
To: 'Hannes Wirsing'
Sent: Tuesday, January 07, 2003 11:48 AM
Subject: Nun denn .....
So lieber Hannes,

jetzt hab ich mir die überarbeiteten Seiten mal angesehen - in den letzten Tagen war hauptsächlich Budgetplanung angesagt und nachdem ich momentan auch noch einen winzigkleinen Neubau mit 28.500 qm am Hals habe (hätt ich was Gescheites gelernt!), war die Zeit etwas knapp.

Also .... erstmal ein Riesen-Lob an Dich - Du hast Dir wahnsinnig viel Mühe gegeben und es ist richtig klasse geworden. Was Fotos von meinem 40sten angeht - ich füge ein paar bei, auf denen Ex-Pullacher (auch wenn einige nicht genau unser Jahrgang sind) abgebildet sind, bei. Bei den Foto-Namen habe ich immer den Geburtsnamen genommen - ist einfacher, glaub ich.

Was meinen Lebenslauf betrifft - ich bin heute als "Director General Administration" bei Tech Data (dem zweitgrößten IT-Distributor weltweit) tätig und dort mit meinen Mitarbeitern zuständig für Verwaltung, Facility Management, Einkauf, Haustechnik, Hausdienste, Fuhrpark/Reisen und Sicherheit für Deutschland, Österreich und Schweiz.

Eine kleine Kurz-Chronologie (ich weiß ja nicht, wie Du den Lebenslauf gerne hättest - ändere es halt einfach entsprechend Deinen Bedürfnissen ab):
Nach dem Abi Chemiestudium - Abbruch nach 1. Semester
Danach Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin und weitere Fortbildungskurse
- 2 Jahre Force Computers - Assistentin der Geschäftsführung
- 2 Jahre Force Computers - MIS Manager (Leitung EDV/Rechenzentrum)
- 3 Monate PA Consulting - Office Manager
- 8 Monate Estee Lauder - Assistentin der Geschäftsführung
- 2 Jahre Comdisco - Manager Personnel & Administration / zeitweise acting Leiterin Controlling/Finanzen
- 5 Jahre Computer 2000 - Manager Facilities, Site Services & Telecommunications
- 2 Jahre Compaq - Manager Facilities & Telecommunications
- 3 Jahre Computer 2000/Tech Data - Direktorin Allgemeine Verwaltung

Ein einzelnes "Bewerbungsfoto" kriegst Du auch (topaktuell - von unserer diesjährigen Weihnachtsfeier) - ist vielleicht für die "Ahnengalerie" besser als eines der Geburtstagsfotos. Übrigens ... falls es Dich interessiert - durch das Abi-Treffen haben sich einige verlorengegangene Kontakte wieder sehr intensiviert - z.B. mit Moni Wagner (Denk) und ihrer Familie. Das ist eine sehr erfreuliche "Nebenwirkung" der Feier!!!

Jetzt wünsche ich Dir erstmal eine gute Zeit!!! Vielleicht auf bald.
Herzliche Grüße,
Marion



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Christian Henner
An: Johann Wirsing
Datum: Mittwoch, 24. Oktober 2001 14:27
Betreff: Re: Nochmal: Webseite

Hallo Hannes,

die Seite ist wirklich gut geworden, besten Dank für die Mühe und den Webspace, den Du zur Verfügung stellst. Vor allem Bilder und Adressliste sind eine spannende Sache. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Forum oder Gästebuch, wo man sein Lob öffentlich loswerden bzw. mit anderen in Kontakt treten oder kommunizieren kann. :-))
Viele Grüße aus Wien
Christian



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Ralf Borchard
An: 'Johann Wirsing'
Datum: Mittwoch, 31. Oktober 2001 17:05
Betreff: AW: Webseite Abi81

Hallo Hannes,

großes Lob für alle Deine (und Sabines) Bemühungen. Habe in dieser Form auch
keine Datenschutzbedenken. Sorry, falls meine Mail-Adresse anfangs
unvollständig war. Unser "Alumni"-System hatte für mich auch nach dem
Abitreffen an sich schon positive Folgen: habe mich neulich mit Geza in
Berlin getroffen, vor unserem Pullacher Treffen wußte ich gar nicht, daß er
auch hier ist.

Beste Grüße aus der aufregendsten in die schönste Stadt Deutschlands
Ralf



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Verena Christmann
An: Johann.Wirsing
Datum: Mittwoch, 31. Oktober 2001 08:46
Betreff: Website

Lieber Hannes,
ich finde es toll, dass Ihr Euch die Mühe gemacht habt, eine Website zu errichten und fände es schön, wenn sich auch auf diese Weise der eine oder andere Kontakt wieder auffrischen ließe.
Ich habe näheren Kontakt zu Regine Adam, die für vier Wochen in USA weilt und soll ausrichten, dass auch sie sich für die Variante 1(unterfernerliefen) ausspricht. Ich selbst arbeite seit Abschluss meines Jurastudiums als Redakteurin im Beck-Verlag. Derzeit betreue ich ein Magazin für Personalabteilungen. Ab 2002 habe ich auch wieder eine Nummer im Büro, derzeit bin ich dank Sohn (4 Jahre) noch Telearbeiter.
Was machst Du eigentlich? Ich hatte gar keine Gelegenheit, mit Dir am Abend des Treffens zu sprechen.
Einen schönen Tag wünscht
Verena Christmann



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Günter Reverchon
An: Johann.Wirsing
Datum: Montag, 29. Oktober 2001 17:29
Betreff: AbiPullach

Hallo Hannes,

herzlichen Dank für Dein und Sabines Engagement bei der Errichtung der Webseiten. Ich finde den Auftritt sehr gelungen, es macht Spass, Bilder der Abifeier und vieler Klassenkameraden auch im Netz wiederzufinden. Das Abifest war für mich auch ein Anlaß, mit dem Einen oder Anderen wieder enger in Kontakt zu treten und mit der Adressliste wird´s jetzt auch viel einfacher.
Schön wäre es natürlich, wenn man die Bildqualität im Netz noch etwas steigern könnte.
Das letzte Bild Reverchon-x bin ich übrigens mit Andreas Zwipf, Rechtsanwalt, der vor wenigen Tagen auch umgezogen ist. Hier schon seine neue Adresse: Dalienstr. 41, 85591 Vaterstetten. Ich denke, dass die direkte Information von Andi mit Sicherheit länger dauern wird.

Auch zu mir noch einige ergänzende Daten: Tel. privat 08151-970250 Fax privat 08151-970251 Beruf: Geschäftsführer, Sondermaschinenbau

Ich würde mich auch freuen, wenn Du einen Link zu meiner Weinseite www.reverchon.de schalten könntest. Hier biete ich fantastischen südafrikanischen Wein an, vielleicht mal ganz interessant.

Abschließend noch Deine Frage zur Positionierung der Webseite. Ich wäre für die "Fernerliefen"-Version, d.h. nicht für die Freischaltung. Schließlich halte ich diese Seite für ein ideales Kommunikationsmedium für alle Klassenkameraden, aber wirklich nicht für jedermann.

Ganz liebe Grüße,

ich melde mich bei Zeiten mal wieder,

Günther Reverchon



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Moni Gehles
An: Hannes Wirsing
Datum: Freitag, 26. Oktober 2001 19:05
Betreff: Abi-Seite

Hi Hannes,

die Abi-Seite ist suuuuuper geworden. Nochmals vielen Dank für Euer Bemühen. Ich finde es super, wenn man dann doch den einen oder anderen Kontakt wieder herstellen kann. Tausend Dank für die Mühe.

Ich habe nur eine Bitte: bei mir steht unter Telefon tagsüber meine private Telefonnummer drin, also wenn´s möglich ist, ändern: privat: 74 44 31 64 und eine Handy-Nr. habe ich auch: 0179 - 223 47 23.

Liebe Grüße, vielleicht hören wir mal wieder voneinander
Moni



-----Original Message-----
From: Doris Freiesleben
Sent: Tuesday, October 23, 2001 11:47 PM
To: johann.wirsing
Subject: Kontakt

Hi Hannes,
schön, Dich mal wieder gehört zu haben. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die vielen Photos, die ich auf dem Fest gemacht habe, zu sortieren und/oder zu mailen. Momentan geht es mir dicke ein, weil wir ein Haus fast fertig gebaut haben und bis Ende des Jahres umgezogen sein müssen.
Ich freue mich über Nachricht und sende beste Grüße...

Dr. Doris Freiesleben
Siemens AG
CT IP 9
Tel:08679/1652
FAX: 08679/912676



-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Joachim Puls
An: Johann Wirsing
Datum: Mittwoch, 24. Oktober 2001 11:03
Betreff: Re: Nochmal: Webseite

Lieber Hannes,

schöne Seite - bravo!

Kannst bei mir gerne auch Telefon und Fax angeben:
Tel.: 089/ 62831865
Fax.: 089/ 62831898

Beruf: Filmproduktion / aber nur, wenn bei den andren auch was drin steht....

Merci auch für Euren Einsatz. Pullach lebt!! - oder war es Solln??
Salü
Jo


Home | Fotos | Adressen | Neuigkeiten und Kommentare | Links